Grillen

Griller selber bauen - die bauMax Anleitung

Ob als Fertigbausatz oder als selbst gemauerter Gartengriller: Lesen Sie hier, wie Sie Ihren Griller einfach selber bauen.

Ein selbst gebauter Griller im eigenen Garten stellt einen exklusiven Blickfang dar und ist einfach aufzustellen – entweder als Fertigbausatz aus Ton, Zement oder Beton oder als gemauerter Grillkamin aus Mauerziegeln oder Klinkern.

Standort wählen

Achten Sie darauf, dass Ihr Gartengriller nicht unter dem Schlafzimmerfenster oder zu nahe bei Ihren Nachbarn steht, und erkundigen Sie sich vorab, ob das Bauen eines Grillers in Ihrem Garten überhaupt erlaubt ist (z.B. in Kleingartenvereinen). Bedenken Sie bei der Wahl des Standortes außerdem die Hauptwindrichtung sowie die Licht- und Schattenverhältnisse und den Verlauf des Sonnenstandes.

Ein Gartengriller oder Grillkamin wiegt zwischen 300 und 600 kg, sie sollten ihn daher nicht direkt auf den Rasen stellen, da es zu Senkungen kommen kann. Wählen Sie einen ebenen, verdichteten Untergrund in Größe der Grundfläche des fertigen Gartengrills oder Grillkamins und erstellen Sie darauf Ihr Fundament.

Grill-Fertigbausatz

Bei Fertigbausätzen werden die einzelnen Betonelemente gemäß Bauanleitung zusammengestellt. Verwenden Sie zur Verbindung der Elemente Spezialkleber oder Fliesenkleber und schließen Sie Fugen mit Klebespachtel oder Kleber.

Die graue Oberfläche der Betonelemente können Sie mit Außendispersion oder mit Rollputz in der von Ihnen gewünschten Farbe verschönern. Rot durchfärbte Elemente wie Platten oder Feuerraumelemente werden mit farbloser Betonfarbe versiegelt. Diverse Zubehörteile erlauben zudem eine individuelle Gestaltung. 

Griller selber mauern

Ihren Grillkamin können Sie auch einfach aus Mauerziegeln oder Klinkern selber mauern– wie das geht, erfahren Sie in dieser Anleitung Schritt für Schritt:

Anleitung

  • 1/7Untergrund vorbereiten

    Heben Sie Erde aus, füllen Sie eine Kieselschicht ein und erstellen Sie darauf ein Betonfundament.

    Wählen Sie den Standplatz für Ihren Grillkamin, heben Sie 30 cm tief Erde aus, füllen Sie eine 25 cm hohe Kieselschicht ein und betonieren Sie darauf ein 7,5 cm hohes Betonfundament.

  • 2/7Fundament betonieren

    Mischen Sie den Beton aus Zement, Sand und Kies und setzen Sie eine Baustahlmatte ein.

    Streichen Sie den Schalungsrahmen mit einem Öl-Wasser-Gemisch aus und mischen Sie den Beton aus Zement, Sand und Kies im Verhältnis 1:2,5:4. Armieren Sie das Betonfundament zusätzlich mit einer Baustahlmatte – dabei können die Dimensionen des Grillplatzes nach Belieben variieren.

  • 3/7Grillwände mauern

    Mauern Sie die Wände des Gartengrills zwölf Schichten (ca. einen Meter) hoch versetzt im Läuferverband.

    Die Wände des Gartengrillers werden zwölf Schichten hoch gemauert. Bei Normalformat-Steinen ergibt sich daraus eine Höhe von rund einem Meter. Mauern Sie die Wände des Grillkamins im Läuferverband auf, d.h. in jeder Schicht sind die senkrechten Fugen um einen halben Stein versetzt.

  • 4/7Grillmauern ausrichten

    Spannen Sie eine Schnur zum Ausrichten der Mauern und kontrollieren Sie zusätzlich mit der Wasserwage.

    Beginnen Sie jede Steinschicht in den Ecken und spannen Sie eine Schnur zum Ausrichten. Kontrollieren Sie zusätzlich ständig mit der Wasserwaage. Halten Sie die Fugen gleichmäßig 1 cm dick und streichen Sie sie glatt. Setzen Sie mehrere Halter ein, damit Sie Grillrost und Kohlegitter variieren können.

  • 5/7Zusatzteile mauern

    Planen Sie zusätzlich eine Unterstellmöglichkeit für die Grillkohle und einen Ablagetisch für das Grillgut mit ein.

    Sehen Sie eventuell zusätzlich eine Unterstellmöglichkeit für die Grillkohle vor und planen Sie einen Ablagetisch für das Grillgut mit ein. Setzen Sie zwei Dreiviertel-Steine am Übergang zur Mittelwand ein und mauern Sie die Stufe zur Grillablage aus ungelochten Vollsteinen.

  • 6/7Grillzubehör montieren

    Besorgen Sie als Grillzubehör einen Grillrost, ein Kohlegitter und eine Aschenwanne und setzen Sie diese auf die Halter.

    Besorgen Sie einen Grillrost, ein Kohlegitter sowie eine Aschewanne. Achten Sie dabei auf die Maße der Steine und lassen Sie 2 cm Spielraum. Setzen Sie den Grillrost auf die mittleren oder auf die oberen Halter und das Kohlegitter sowie die Aschewanne auf die untersten Halter.

  • 7/7Grillablage aufschrauben

    Verwenden Sie verzinkte Schrauben, um die Türbänder (Kreuzgehänge) der Grillablage aufzuschrauben.

    Der Türrahmen der Grillablage besteht aus einer 30 x 50 mm starken gehobelten Kieferleiste. Die Türbänder (sogenannte Kreuzgehänge) werden einfach aufgeschraubt. Verwenden Sie dazu verzinkte Schrauben.

    Fertigbausätze und Bauzubehör für Griller online reservieren und abholen

Bitte beachten Sie, dass diese bauMax Montageanleitung lediglich als allgemeiner Ratgeber dient. Die bauMax Montageanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt, sie kann aber die produktspezifische Anleitung des Lieferanten keinesfalls ersetzen. Die Eignung des Produktes ist allein vom Kunden, jeweils anhand der konkreten Voraussetzungen (insbesondere gegebene Bausubstanz) am Ort des Einbaus vor Beginn der Montagearbeiten zu beurteilen und zu überprüfen. Für eventuell vorhandene Fehler der bauMax Montageanleitung und deren Auswirkungen kann bauMax keine Haftung übernehmen.